Bartmeise

Die Bartmeise ist nicht nur schwer zu entdecken, sondern mit 4.000-8.000 Brutpaaren in ganz Deutschland auch ein seltener Vogel – Und was für einer! Der Bart besteht nicht aus eingefärbten Fendern, sondern hängt (beim Männchen) tatsächlich herunter. Auch der besonders lange und orange Schwanz ist auffallend.

Bartmeisen gehören nicht zu den Meisen und bilden ihre eigene Familie in der Taxonomie. Sie sind dort zu finden, wo Schilf dicht, großflächig und ungestört wachsen kann. Selbst außerhalb der Brutzeit bleiben Bartmeisen an Schilffelder gebunden.

Kommentare sind geschlossen.