Der Zaunkönig…

Der Zaunkönig macht seinem Namen alle Ehre: Er kommt zwar nicht nur auf Zäunen vor, sondern vor allem im Wald, aber dieser Winzling führt sich tatsächlich wie der König auf. Er hüpft wild von Links nach Rechts und macht einen Krawall, als wäre er 10x größer. Dass er dabei regelmäßig einen Knicks macht und seinen Schwanz nach oben aufstellt, vollendet dieses irrwitzige Schauspiel noch.

Vulkan vor der Haustür

Auch, wenn es viele Leute bei den Temperaturen vermuten, wissen tun es wohl die wenigsten: Wir haben hier einen Vulkan quasi vor der Haustür:

Der Limberg zwischen Wernburg und Seebach (Pößneck) ist der Rest eines kleinen, sehr alten Vulkans.

Location auf GoogleMaps

Felder und Natur im Norden von Leipzig

Im Norden Leipzigs bei Cunnersdorf, in der Nähe von Taucha, sind diese Aufnahmen entstanden. Mit dabei: eine trällernde Goldammer im Rampenlicht, ein seltener Neuntöter und eine einsame Mohnblume.

Saint Brieuc – Wattenmeer

Die Bretagne lässt wieder grüßen – dieses Mal von der Atlantikküste bei Saint Brieuc aus. Dort befindet sich ein weitläufiges Wattenmeer bzw Naturschutzgebiet. Herr oder Frau Krabbe hat uns bei seiner Wohnstatt standesgemäß mit offenen Armen (Scheren) begrüßt und wir haben gelernt, dass der Landwirt der beste Freund der Möwen ist. Unklar blieb jedoch, ob dies auf gegenseitiger Zuneigung beruht.

Klosterruine Bon Repos

Heute gibt es einige Bilder der interessanten Klosterruine Bon Repos aus dem 12. Jahrhundert, gelegen in der schönen Bretagne. Die Bilder sind 2018 während unseres Urlaubs entstanden und neben einigen Panoramas, gibt es auch Fotos in 2 verschiedenen Versionen.

Reaktion auf Trump als Präsident der USA :O

Selbst unsere heimischen Bäume zeigen sich vom Wahlergebnis in den USA erschrocken

Stadt & Land von März und Oktober

Ja – es gibt mal wieder neue (und alte Fotos)!

Die neuen stammen noch aus dem Oktober und sind in Saalfeld bzw auf dem Bergfried entstanden.
Einige andere sind im März dieses Jahres entstanden.

Viel Spaß mit der bunten Mischung

Silberberg beim Schwarzatal

Über einen Ausflug vom ersten September-Wochenende.
Es war so: Man guckt auf die Karte, wo man mal wandern und Geocaches suchen könnte.
Man sucht sich eine gemütliche Strecke beim Schwarzatal aus; sieht ja alles chillig und flach aus,
weil Karten nun einmal die Eigenheit haben, schön flach zu sein uuuund landet dann einige Zeit später auf einer Wanderung
auf über 500 Höhenmeter – nämlich auf dem “Silberberg”.
 
An einigen Sehenswürdigkeiten wie dem “Wendelstein”, der “Teufelstreppe” oder der “Adrians-Bank” sind wir auch vorbeigekommen.
Ach und es gab zuhauf leckere Brombeeren am Wegesrand zu naschen!
Schön war es allemal, hier nun einige fotografische Eindrücke…

Die Gegend um den Schladitzer See bei Leipzig

HeyHo,

heute gibt es wieder frische Fotos aus den letzten Tagen.
Entstanden sind die Bilder am Schladitzer See im Norden von Leipzig.

Fotos vom Dorf

Heute gibt es wieder einige neue alte Bilder, genau gesagt vom November letzten Jahres.
Diese sind bei einer Cachetour durch das kleine Örtchen Schaala bei Rudolstadt entstanden.