Höckerschwan

Das ist der Höckerschwan. Der namensgebende schwarze Höcker auf dem Schnabelansatz zeigt sich erst bei adulten Vögeln, bei Männchen ist er dann größer ausgebildet als bei Weibchen. Das Foto mit dem Schwan im bräunlich-grauem Federkleid zeigt einen juvenilen Höckerschwan, entsprechend auch noch ohne Höcker.

Mit maximal bis zu 15 Kg(!) (durchschnittl. 8-12Kg) gehört der Höckerschwan mit zu den schwersten flugfähigen Vögeln überhaupt.

Selbst beim Wasserschlabbern schaut der mächtige Höckerschwan anmutig aus. Er erreicht wie auch der Seeadler eine Flügelspannweite von 2,10m-2,40m, ernährt sich dabei allerdings ausschließlich pflanzlich – von Wasserpflanzen und Gras. Um an die Wasserpflanzen heranzukommen, gründelt dieser Schwan in bis zu einem Meter Tiefe.

Kommentare sind geschlossen.