Neuntöter

Der Neuntöter gehört zur Familie der Würger, daher auch sein anderer Name “Rotrückenwürger”. Bekannt ist er vor allem dadurch, dass er seine Beute auf Stacheln oder Dornen aufspießt. Das macht er nicht aus Freude an Gewalt, sondern um einen Vorrat an Nahrung für schlechte Witterungsverhältnisse zu haben, wenn er nicht jagen kann.

Sie geben eine breite Geräuschpalette von sich, von der einige Sounds am ehesten an Bellen und zu schnell abgespielte CDs erinnern.

Er ist mittlerweile recht selten geworden, da er unter der intensiven Landwirtschaft zu leiden hat. Man sagt, dort wo man einen Neuntöter erblickt, ist die Natur intakt.

Die Jungvögel ähneln auf dem ersten Blick dem adulten Weibchen, aber einige Unterschiede gibt es dennoch. Abgesehen davon, dass sie meist etwas plüschiger wirken, haben sie die hellbraune Bebänderung auch auf dem Kopf und Rücken und ihre “Räubermaske” ist auch stärker und dunkler gezeichnet als beim ausgewachsenen Weibchen.

Kommentare sind geschlossen.