Rauchschwalbe

Sie sind an ihrer dunkelroten Kehle und vor allem den langen, gegabelten Schwanzspitzen gut von anderen Schwalben, wie bspw. der Mehlschwalbe, zu unterscheiden. Diese allseits bekannten fliegenden Draufgänger verbringen ihren Winter in Afrika.

So wie auch die anderen Schwalben fliegen sie gerne wie irre im halsbrecherischen Zick-Zack-Flug über Felder, immer auf der Jagd nach Insekten wie Mücken und Fliegen. Dementsprechend schwierig sind sie im Flug zu fotografieren. Hier helfen nur: viel Licht, sehr kurze Belichtungszeiten (hier 1/2500s) und eine Strategie zum Fokussieren. Entweder hat man einen Fixpunkt auf welchen man fokussiert und auf Vorbeiflüge wartet oder man dreht wild am Fokusring und hält dann in beiden Fällen mit Serienaufnahme drauf.

Kommentare sind geschlossen.